Rundgang

Der Museumsrundgang führt von der Eiszeit bis ins hohe Mittelalter. Hauptattraktion ist die rekonstruierte Grablegung von fünf Kriegern aus der Zeit um 700 n. Chr.

 

Führungen im Archäologie Museum Greding

Auf Streifzug in die Vergangenheit – Führungen im Archäologie Museum Greding (offenes Angebot ohne Buchung)

Das Archäologie Museum Greding bietet immer im Zeitraum von Mai bis Oktober im Rahmen seines Jahresprogramms für alle Interessierten, die eine spannende und informative Reise ins 8. Jahrhundert antreten möchten, einmal im Monat eine offene Führung an. Das Team unserer Museumsführer lädt Sie herzlich dazu ein, ca. 60 Minuten lang das Großhöbinger Fürstengrab, das in Europa in seiner Art bis dato einzigartig ist, genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie sah das Leben des mächtigen Fürsten, dessen Grab man Ende der 1990er Jahre im Schwarzachtal im Zuge der Bauarbeiten an der ICE-Trasse fand, aus? Weshalb kamen er und seine vier Begleiter gewaltsam zu Tode und warum wurden sie auf so außergewöhnliche Weise gemeinsam bestattet?

Die Führung gibt nicht nur interessante Einblicke in die Lebenswelt der in Großhöbing ansässigen Bajuwaren, sie geht unter dem Motto „Blutrache oder Meuchelmord – das Geheimnis des Fürstengrabes“ auch auf Spurensuche in einem der spannendsten Mordfälle des Frühmittelalters im süddeutschen Raum.

Dauer der Führung: ca. 60 Minuten
Kosten: 4,00 € pro Person; zusätzlich Museumseintritt nach aktuellem Tarif.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Führungstermine 2017 (jeweils ein Sonntag):
21. Mai, 18. Juni, 16. Juli, 20. August, 17. September, 15. Oktober
Uhrzeit: 14.30 Uhr
Treffpunkt: Archäologie Museum Greding, Marktplatz 8, 91171 Greding; Kassenraum am Museumeingang

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung